Support feminism

Eine von drei Frauen hat körperliche oder sexuelle Gewalt in ihrem Leben erfahren.
Ein 17 jähriges Mädchen wird vergewaltigt und ihr wird aufgrund ihrer Unterwäsche die Schuld daran gegeben.

Gewalt an Frauen und Mädchen ist Teil unserer Lebensrealität. Und es geschieht täglich. Es geschieht täglich, dass solche Verbrechen klein geredet werden, dass die Betroffenen zu Schuldigen gemacht werden und deshalb viele ihre Erlebnisse für sich behalten.

Unsere Gesellschaft reproduziert diese Gewalt, indem sie Strukturen schafft, in denen Frauen täglich diskriminiert werden. Jeder blöde Spruch, jede unangenehme Berührung und jeder Versuch, Frauen kleinzumachen trägt zu einem Machtungleichgewicht bei, welches wir in allen Gesellschaftsschichten wiederfinden. Das bedingt, dass die Unterdrückung von Frauen in Form von physischer und sexueller Gewalt ein normales Mittel zur Ausübung dieser Macht zu sein scheint. Solange es diese strukturelle Benachteiligung von Frauen und eine männliche Dominanzkultur gibt, wird es auch Gewalt an Frauen geben. Solange wir diese angebliche Über- und Unterlegenheit (patriarchalen Strukturen) in unserem Sprechen, Denken und Handeln festigen, wird diese Gewalt nicht verschwinden.

Um das Leben für Männer und Frauen gleich sicher und lebenswert zu machen, müssen wir diese sexistischen Mechanismen in unserem Alltag und unserem Kopf aufbrechen.
Wir müssen uns dafür einsetzen, dass alle in Ruhe verschieden sein können, ohne eine Hierarchie zwischen den Geschlechtern zu konstruieren.

Für den Feminismus und gegen Gewalt an Frauen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.